Age of Empires: Castle Siege

Age of Empires: Castle Siege 1.10

Neue Ära für Age of Empires

Das kostenlose Spiel Age of Empires: Castle Siege für iOS lehnt sich an den bekannten Echtzeit-Strategie-Klassiker. Mit dem Original hat diese Version trotzdem nichts zu tun. Anstatt die alten Kämpfe und Legenden wiederzubeleben, baut man mühselig an seiner Burg, wartet auf ablaufende Countdowns und tritt in Scharmützeln gegen andere Spieler oder den Computer an. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • einzigartiger Stil mit netten Animationen
  • ausgefeilte strategische Kampfelemente
  • großartige Kampagnen

Nachteile

  • typisches Zeitmanagement-Spiel
  • banales Gameplay
  • Countdowns bremsen den Spieler aus

Gut
7

Das kostenlose Spiel Age of Empires: Castle Siege für iOS lehnt sich an den bekannten Echtzeit-Strategie-Klassiker. Mit dem Original hat diese Version trotzdem nichts zu tun. Anstatt die alten Kämpfe und Legenden wiederzubeleben, baut man mühselig an seiner Burg, wartet auf ablaufende Countdowns und tritt in Scharmützeln gegen andere Spieler oder den Computer an.

Age of Empires: Castle Siege wirkt wie ein aufpolierter Klon von Clash of Clans oder Kingdoms & Lords.

Bauen, erobern und weiterbauen

Fans von Spielen wie Clash of Castles, Boom Seige oder Age of Farms kommen mit den Baumechanismen von Age of Empires: Castle Siege sofort zurecht. Das Gameplay unterscheidet sich nicht von den anderen Spielen. Aus dem Nichts baut der Spieler sein Reich auf: Gebäude, Straßen, Militär.

Die Krux: Die beschränkten Ressourcen und Timer bremsen den Spieler stark aus. Wer nicht warten will, muss zahlen. Baut man sein Reich aus, erhält man Zugang zu neuen Gebieten und Belohnungen. Mehr hat das Spiel auch nicht zu bieten.

Taktische Raffinesse für den Sieg

Bei Age of Empires: Castle Siege nimmt man auch die Festungen anderer Spieler ein und erweitert so sein Reich. Dafür sammelt man Holz für Bögen, kauft Bogenschützen und führt seine Soldaten anschließend in den Kampf. Das Ziel: Mehr Holz für mehr Soldaten.

Die Kämpfe in Age of Empires: Castle Siege kommen recht unterhaltsam daher und bringen richtigen Spielspaß - insbesondere die zehn Kamapgnenkämpfe. Age of Empires: Castle Siege gibt dem Spieler eine vordefinierte Armee, die eine Festung angreift. Eine sorgfältige Kriegsführung ist dabei lebensnotwendig. Nur mit einer effektiven Taktik besiegt man den Feind. Mit einer Reihe Bogenschützen hinter den Lanzenträgern schützt man sich vor einer zahlenmäßig überlegenen Kavallerie.

Das Wunderbare an diesem Spielmodus: Die Armee bleibt immer die gleiche, egal wie dick die Brieftasche. Wie weit man kommt, hängt also eher vom eigenen Geschick ab.

Vom Winter bis in die Wüste

Alle Armeen in Age of Empires: Castle Siege sehen unterschiedlich aus und haben einen eigenen Stil. Aus großer Entfernung sehen die Truppen zwar ähnlich aus, aber gerade die Helden und Spezialeinheiten von Age of Empires: Castle Siege stechen hervor.

Diese Vielfalt erstreckt sich auf die Burgen. Die Teutonen verbringen die meiste Zeit im Schnee mit einer Festung aus Holz. Dagegen leben die Sarazenen in einer Wüste in Steinburgen.

Fazit: Typisch für das Genre

Age of Empires: Castle Siege bietet auch nur das, was bereits viele andere Spiele vorher angeboten haben: Free-to-play, Zeitmanagement und eine soziale Komponente. Es gibt einige nette Kleinigkeiten, aber die grundlegenden Mechanismen kennt man bereits aus anderen Spielen.

Wer jedoch ein Fan des byzantinischen Reichs oder ganz allgemein von Age of Empires ist, findet ein aufpoliertes Kampagnenspiel mit Unterhaltungswert. Insgesamt macht Age of Empires: Castle Siege eher einen durchschnittlichen Eindruck.

Age of Empires: Castle Siege

Download

Age of Empires: Castle Siege 1.10